Aktuelle Regelungen bei Bausparverträgen OHNE staatlicher Prämie

Das Bausparen funktioniert mittel- bis langfristig nur, wenn sich Einlagen (Ansparverträge) und Ausleihungen (Bauspardarlehen) im Wesentlichen die Waage halten. Anders als Banken haben Bausparkassen aufgrund gesetzlicher Auflagen nicht die Möglichkeit, einen Überschuss an Einlagen anderwärtig zu veranlagen als in Bauspardarlehen.
Dadurch sind die österreichischen Bausparkasse zwischenzeitlich gezwungen, nicht alle einlangenden Bausparanträge anzunehmen.
Aktuell (Stand: 01.09.2018) gibt es folgende Einschränkungen:

s-Bausparkasse: Keine Annahme von Verträgen OHNE staatliche Prämie
start:bausparkasse: Keine Annahme von Verträgen OHNE staatliche Prämie
Raiffeisen:
Keine Annahme von Verträgen OHNE staatliche Prämie
Wüstenrot: Keine Einschränkungen bekannt

Zum Vergleich aller 4 Bausparkassen
Zur Blog-Übersicht